Acziun Susch › Zukünftige Veranstaltungen › Practicing Empathy #3 von Yasmeen Godder

Performance “Practicing Empathy #3”

von Yasmeen Godder


Auditorium des Muzeum Susch

18. August, Donnerstag, 17 Uhr

Mit freundlicher Genehmigung von Yasmeen Godder. Foto: Tamar Lamm
Mit freundlicher Genehmigung von Yasmeen Godder. Foto: Tamar Lamm


Practicing Empathy #3 ist das dritte Werk dieser Reihe und wurde ursprünglich in Zusammenarbeit mit verschiedenen lokalen und internationalen Communitys entwickelt. Die durch Covid-19 verursachte Unterbrechung wurde jedoch zu einem Katalysator für #3, welches sich für Yasmeen Godder zu einem Vollzeit-Solo entwickelte, dem ersten in ihrer 25-jährigen Karriere. Godder nutzt das Solo, um das Konzept und Empfinden von Empathie zu untersuchen und zu ergründen, wie es sich auf ihren eigenen Körper und ihre persönlichen Erfahrungen bezieht. Das Werk bewegt sich zwischen einem Echtzeitdokument der Erfahrung von Isolation, Einschränkungen und Selbstentdeckung im vergangenen Jahr und der Entwicklung kontinuierlicher Überlebensmechanismen. Dank Godders Anleitung stellt das Solo ein Angebot dar, zu hinterfragen und zu spüren, welche Rolle die Empathie uns selbst gegenüber in unserer aktuellen Lebenswirklichkeit spielen kann.

Mit freundlicher Genehmigung von Yasmeen Godder. Foto: Tamar Lamm
Mit freundlicher Genehmigung von Yasmeen Godder. Foto: Tamar Lamm

Eine Produktion von Yasmeen Godder Company und Künstlerhaus Mousonturm. Eine Arbeit im Auftrag des Festivals Frankfurter Positionen 2021, einer Initiative der BHF Bank Stiftung. Gefördert im Rahmen der Allianz der Internationalen Produktionshäuser durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Die Produktion wurde vom israelischen Außenministerium und den Generalkonsulaten Deutschlands und Japans unterstützt.

Mit freundlicher Genehmigung von Yasmeen Godder. Foto: Tamar Lamm
Mit freundlicher Genehmigung von Yasmeen Godder. Foto: Tamar Lamm

CREDITS:

Kreation, Choreographie, Performance: Yasmeen Godder

Dramaturgie, Probeaufführung Leitung: Nir Vidan

Dramaturgin des Projekts „Practicing Empathy“: Monica Gillette

Objekte: Gili Avissar

Konstruktionsdesign: Gili Godiano

Lichtdesign: Tamar Orr

Musik:

Beating Stick: Track 4 aus dem Album Stick Music

von Clogs

Komponiert von Padma Newsome

Arrangement von Padma Newsome

Aufgeführt von Jennifer Choi, Erik Friedlander, Bryce Dessner, Padma Newsome

Asaf Avidan - Different Pulses

Lior Pinsky - Star Glass

Kostümbildner: Shirley Itzik

Fotografie: Tamar Lamm

Produktionsleiter: Omer Alsheich

Verwaltungsleiter: Zohar Eshel-Acco

TICKETS:

CHF 30,00 / CHF 25,00 inklusive Eintrittskarte ins Muzeum Susch

CHF 15,00 (Eintrittskarte für die Performance)

CHF 10,00 (Eintrittskarte für die Performance, ermäßigt)

Sie können die Eintrittskarten an der Rezeption des Muzeum Susch während der Öffnungszeiten kaufen oder hier online buchen.